StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Ort des Herzens

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Aslan
Wanderer
avatar

Rasse : Polarwolf


Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 22.08.16
Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Mi Aug 31, 2016 6:26 am

Aslan stand dich bei Avani und spührte ihre Wärme durch sein dickes Fell. Die Höhle war angenehm geräumig und wirkte gemütlich. Kurz gähnte der Große beherzt, bevor er schnell blinzelte, als Avani ihm versicherte, das Sie genug geschlafen hatte. Seine Muskeln hingegen meldeten sich und zwickten hier und da. Einen entspannten Schlaf hatte er auf seiner Reise nie gehabt, weshalb er nicht ange überlegen musste, ob er sich niederlassen würde.

Vorsichtig begab er sich auf die Stelle, auf welche Avani gedeutet hatte und legte sich hin. Seine großen pranken streckte er nach vorne Weg, ehe er weiter zu Avani blickte, die sich verabschiedete. "Habt Dank und passt auf euch auf.." sagte er sanft und erschrak, als er über seine Worte nachdachte. ~Oh nein, das war es..vielleicht hat sie das nicht gehört..~ dachte der Rüde, presste seinen Kopf auf seine Vorderläufe und kniff die Augen zusammen.

Nach einiger Zeit holte den Rüden die Müdgkeit ein, doch träumte er sogar von Avani, weshalb er schnell wieder aufwachte. Es war bereits dunkel und das einzige Licht, welches den Boden erhellte, war das vom Mond, der auf die Erde schien. Vorsichtig streckte sich der Rüde und blickte zu Avani, die plötzlich neben ihm stand. Ihr Geruch hatte sie verraten, von welchem der Rüde nicht genug bekam. "Ich kann nicht mehr schlafen.." sagte er leise und leckte sich über die Lefzen.

Mit einem Mal erhob sich der Rüde und stand direkt vor der Fähe. Sofort blickte er in ihre Augen, bevor er nach unten auf das Fleisch sah und ein Stück davon aß. Es schmeckte hervorragend.
Vorsichtig stuppste er es an und schob es zu Avani, die noch immer unmittelbar vor ihm stand. "Ich würde gerne..die kühle Nacht erleben.." sprach der Rüde, lief ganz langsam an Avani vorbei und streckte nur den Kopf aus der Höhle. Alles sah so friedlich aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avani
Gründermutter
avatar

Rang : Gründermutter
Rasse : Thundrawolf
Geschlecht : Weiblich
Anmeldedatum : 06.10.14
Anzahl der Beiträge : 124

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Mi Aug 31, 2016 9:10 am

Avani ward doch recht überrascht, das Aslan plötzlich erwachte und sich räkelte.
Wortlos lauschte Avani den Worten Aslans während er sich aufrichtete.
Als sie schließlich Aug in Aug standen pochte ihr Herz fast wieder aus ihrer Brust. Schüchtern senkte sie ihren Kopf und betrachtete ihre Pfoten.

Als sich der Rüde schließlich über das Fleisch her machte ließ sie sich nieder und sah durch den Wasserfall hinaus auf die Lichtung, welche sich leicht verschwommen im Mondschein darbot.
Jedoch ward sie so unruhig das sie sich wieder aufrichtete und somit wieder vor dem Rüden stand.
Sie war wirklich geplagt darüber, ob der Rüde wirklich mit seinen Blicken mit ihr flirtete oder nicht.

Aslan schob das Fleisch zu Avani herüber, weshalb sie aus ihren Gedanken gerissen wurde.
Für einen kurzen Moment gedankenlos blickte Avani über ihre Schulter dem jungen Rüden hinterher, welcher seinen Kopf aus der Höhle streckte. Erneut ließ sie sich nieder, dabei beobachtete sie schweigend was Aslan gerade machte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mondlichtjaeger.forumieren.com
Aslan
Wanderer
avatar

Rasse : Polarwolf


Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 22.08.16
Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Mi Aug 31, 2016 9:36 am

Aslan war sehr nervös und seine Beine zitterten. Aslan blickte lediglich nach Draußen um zu verstehen, was in ihm vor ging. Er dachte es wäre die lange Wanderung gewesen, die ihm auf das Gemüt schlug und seine Muskeln so verkrampfen ließ. Doch war es immer nur in Avanis Gegenwart.

Vorsichtig schnaufte der Wolf, bevor er von dem Wasserfall weg ging und zu Aveni lief. Er legte sich direkt neben der wunderschönen Fähe und blickte ebenfalls nach Draußen. Seine Pranke lag direkt neben der von Avani, allerdings war dies unbeabsichtigt. Verträumt leckte sich der Wolf über die Lefzen und dachte kurz nach.

"Es ist hier so friedlich. Keine extreme Kälte und die Nacht ist ruhig. Ich bin es nicht gewöhnt. Wir schliefen mehr oder weniger nur mit einem geschlossenen Auge.." sprach der Wold und schielte zu Avani herüber. Sie war so eine gute Seele.

"Habt ihr bestimmte Zeiten, wann ihr jagd? Ich kann sehr gut sehen und bin relativ flink, doch bezweifle ich, das Lubaya mich als Jäger sieht.." sprach er seine gedanken aus und drehte sich auf die Seite um Avani genau anzusehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avani
Gründermutter
avatar

Rang : Gründermutter
Rasse : Thundrawolf
Geschlecht : Weiblich
Anmeldedatum : 06.10.14
Anzahl der Beiträge : 124

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Do Sep 01, 2016 5:11 am

Eine Weile verharrte der Rüde, als wäre er ein in Stein gemeißeltes Denkmal. Auch wieder nachdenklich geworden legte Avani den Kopf auf ihren Pfoten nieder. Auch sie atmete tief.
Diese seltsame Stille schien in der Luft zu knistern. Irgendwie ward sie auch nicht wirklich erträglich.
Allerdings war die Creme-farbende ratlos, was sie erzählen sollte. Die sonst so redseelige Fähe ward seid Lubayas erscheinen ein geschlossenes Buch.

Nach einiger Zeit - Avani kam es vor als wären etliche Stunden ergangen - gesellte Aslan sich zu ihr um in den Austausch zu gehen. Avani erhob ihren Kopf und Blickte flüchtig zu ihm herüber als dieser sich direkt neben sie legte. Schließlich blickte sie erneut durch den Wasserfall hinaus auf die verschwommene, vom Mond hell erleuchteten Lichtung.

Wie ein Schwamm nahm sie sein gesprochenes auf. Als sie ihm antworten wollte geschah was geschehen musste. Avani blickte gerade zu Aslan herüber, dieser hatte das selbe getan und da sie so nahe aneinander Lagen berührten sich ihre Schnauzen.

Für einen Moment ward Avani wie erstarrt, ich Bauch kribbelte, das Blut in ihren Ohren begann wieder zu rauschen...

"Verzeiht...", Wisperte sie und blickte sofort schüchtern und peinlich berührt auf ihre Pfoten, "das war sehr ungeschickt von mir..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mondlichtjaeger.forumieren.com
Aslan
Wanderer
avatar

Rasse : Polarwolf


Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 22.08.16
Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Do Sep 01, 2016 6:33 am

Aslan hatte eine ganze Weile nach Draußen geblickt, als er so neben Avani lag und die Stille genoss. Dennoch war ihre gegenwart unglaublich angenehm und der junge Rüde wollte diese auch gerade nicht missen. In seinem Körper geschah für ihn unheimliches. Tausende kleine Stiche berührten ihn am Bauch und sein Herz raste.

Als er wiedereinmal zu ihr blickte, Avani dies im selben Moment tat und sich ihre Schnauzen berührten, war es um ihn geschehen. Sein Herz schlug aufeinmal nicht mehr, so fühlte es sich an. Die Feuchte nun von Avani zu spühren, war unglaublich und Aslan wollte nicht, das es endet. Niemals.

Schnell blinzelnd, blickte er zu Avani, als diese auf ihre Pfloten blickte und sich entschuldigte. Das musste sie nicht, es war doch ein wundersames Gefüh gewesen und Aslan vermisste es jetzt schon. Vorsichtig legte er seine große Pranke auf eine Pfote von Avani und blickte sie mit seinen eisblauen Augen an.

"Avani.." sagte Aslan sanft und berührte nocheinmal mit seiner Schnauze, die ihre, bevor er sogar einmal kurz mit der Zungenspitze über ihre leckte. "Dir muss es nicht leid tun.." sprach er sanft und war dabei nahe an dem Ohr von Avani.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avani
Gründermutter
avatar

Rang : Gründermutter
Rasse : Thundrawolf
Geschlecht : Weiblich
Anmeldedatum : 06.10.14
Anzahl der Beiträge : 124

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Fr Sep 02, 2016 4:29 am

Nun ward Avani endgültig durcheinander, da sie noch immer glaubte das nur sie dieses Begehren verspürte. Für sie ward es so, als würde sie sich selber nur noch mehr in Gefahr reiten ein neues Rudelmitglied zu verjagen, nur weil sie diesen stets ungeschickt belästigte.

Dann plötzlich wurde sie wieder aus ihren Gedanken gerissen, Aslan hatte seine Pfote, welche weit aus größer ward als die ihre, gelegt. Avani wurde es heiß und kalt zugleich. - Jetzt wird er mir ordentlich was erzählen -, dachte sie, - bestimmt sowas wie ~ nun sind wir mal ehrlich, ihr braucht mich nicht mit Blicken zu fressen und anmachen...~ ouuh man das wird unangenehm, dabei kann ich doch nichts dafür ich bin doch sonst nicht so daneben -, doch dann kam es ganz anders.

Ihr Blick noch immer auf die Pfoten gerichtet weiteten sich ihre Pupillen. Wie meinte er das?
Weiterhin zu Boden blickend drehte sie ihren Kopf zu dem Rüden verwirrt gab sie von sich: "Äh... wie meinen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mondlichtjaeger.forumieren.com
Aslan
Wanderer
avatar

Rasse : Polarwolf


Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 22.08.16
Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Fr Sep 02, 2016 5:50 am

Kurz blinzelte der junge Rüde und musterte die Fähe neben sich. "Ihr seid mir mehr aus nur positiv aufgefallen.." sagte er sanft und versuchte sich zu erklären, doch raste sein herz nach den Worten noch sehr viel schneller als ohnehin schon.
"Ihr habt gerade so ausgesehen, als täte euch Leid, das sich unsere Schnauzen.." sprach er sanft und leckte sich über die Lefzen.

Wieder blickte er in diese bersteinfarbenen Augen, welche weiterhin auf ihn ruhten. Wusste sie denn nicht, das sie die schönsten Augen hatte, die er je gesehen hatte? "I-Ich.." begann er zu stammeln und blickte selber auf seine Pfoten. "Habe es genossen. Alsodas Berühren..mit der Schnauze.." sprach er zögerlich und kannte das passende Wort nicht dafür.

Vorsichtig musterte er Avani erneut und blickte auf seine Pfote, welche immernoch auf der von Avani ruhte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avani
Gründermutter
avatar

Rang : Gründermutter
Rasse : Thundrawolf
Geschlecht : Weiblich
Anmeldedatum : 06.10.14
Anzahl der Beiträge : 124

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Fr Sep 02, 2016 6:18 am

Erneut erhob sich die Stimme des Rüden. Dabei wurde sie ausgiebig gemustert. Avani stieg das Blut ins Gesicht, was man glücklicher Weise durch ihr dichtes Fell nicht sehen konnte.
Aslan erklärte sich zögerlich und merkte an diesem Abend das erste mal, das auch Aslan mehr als nervös zu sein schien. Seine Augen blickten tief in die ihren.

Täuchte sie sich oder verlor er sich gerade in ihren Augen? War das wirklich möglich das nicht nur Aslan sie, sondern auch sie ihn aus dem Konzept gebracht hatte?
Und wie sie ihn aus dem Konzept brachte, immerhin stammelte er schon und blickte schon selbst verlegen auf seine Pfote, welche noch immer auf der ihren lag.

Stammelnd erklärte er Avani, das er auch dieses Kribbeln im Bauch hatte.
Ein kurzes Schweigen füllte den Raum. Aslan, welchen sie erst seit einigen Stunden kannte, musste diese Zeit wohl unendlich vorkommen, wahrscheinlich gar unerträglich. So schnell es ging versuchte auch sie das soeben vernommene zu verarbeiten und klare Worte zu finden.
Er hatte sich also gerade ihr geöffnet. Also war nun sie an der Reihe.

Avani ward sehr verschüchtert in diesem Moment, doch sie griff sich ein Herz:
"Ich wollte dich nicht verletzen... also ich... ich dachte also... " , Avani atmete tief, "Ich dachte du hältst mich für eine liebäugelnde, aufdringliche Fähe, die sich an dich ran schmeißt... also ich bin eigentlich nicht so, ich weiß auch nicht was mit mir los ist. Ich habe gerade in dem Moment als sich unsere Schnauzen berührten ein herrliches Gefühl vernommen, aber ich bin davon ausgegangen das ihr mich halt nicht interessant findet, weil wir kennen uns gerade einige Stunden und ja... Ich verhalte mich gerade so bescheuert und jetzt erzähle ich dir das was ich denke und ich komme mir so kindisch und dumm vor." , quasselte sie nun wie ein Wasserfall.

Sie würde am liebsten voller Scham im Erdboden versinken... was würde Aslan nur von ihr denken?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mondlichtjaeger.forumieren.com
Aslan
Wanderer
avatar

Rasse : Polarwolf


Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 22.08.16
Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Fr Sep 02, 2016 6:54 am

Die Stille war unglaublich unangenehm. Der Rüde konnte kaum Atmen und wusste nicht genau, wie er reagieren sollte. Sollte er einfach Lächeln, so tun als wäre nichts gewesen? Oder sollte er gar über Avani herfallen, wie es sogar manchmal vorkam, wenn man Geschichten glaubte?

Aslan tat nichts dergleichen, wartete ab und blickte sofort zu Avani, als diese da Wort an ihn richtete. Er verlor sich erneut in seinen Augen und legte seinen Kopf etwas schief, als er verstand, was sie ihm sagen sollte.

"Macht euch keine Sorgen..Ich habe weder den Eindruck, das Du eine aufdringliche Fähe bist, noch das bescheuert, kindisch oder gar dumm bist. Ich glaube du bist eine sehr schlaue Fähe, die mich beim ersten Anblick beeindruckt hat. Ich kam mir vor, wie ein sabbernder, protzender Wolf, aber das bin ich nicht. Du hast mir ein neues Zuhause gegeben und ich bin dir sehr Dankbar.
Du hast die schönsten Augen, die ich je sah. Du siehst sehr anmutig aus und ich habe Probleme, die passenden Worte zu finden." sprach Aslan und blickte kurz zur Seite.

"Ich empfand ebenfalls dieses herrliche Gefühl Avani und wenn ich ehrlich bin, würde ich nocheinmal wollen, das sich unsere Schnauzen berühren.." sagte er sanft und blinzelte mehrmals.
Sein Herz raste noch immer und nach all den Worten, hatte er das Gefühl, das sein Gesicht vor Scham anschwoll und fast platzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avani
Gründermutter
avatar

Rang : Gründermutter
Rasse : Thundrawolf
Geschlecht : Weiblich
Anmeldedatum : 06.10.14
Anzahl der Beiträge : 124

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Fr Sep 02, 2016 7:16 am

Noch immer pochte ihr Herz wie verrückt. Wann dies nur aufhören würde? Oder würde dies nie mehr aufhören? Wenn es ewig bliebe, würde sie sich irgendwann daran gewöhnen? Und dann diese Hitze die zwischendurch in ihr aufkam.

Aufgeregt lauschte sie den Worten Aslans, der sie beruhigen wollte. Naja vielleicht wollte auch er sich etwas beruhigen? Er sagte so viele unsagbar schöne Dinge zu ihr.

- Er findet mich beeindruckend und anmutig und bewundert meine Augen - , wiederholte sie sich in Gedanken was der Rüde ihr gestand, wobei ihre Augen erfreut aufleuchteten. Sie fand ihn auch mehr als toll, aber sie war in diesem Moment einfach noch zu überrannt um ihm das zu gestehen.

Avani blickte ihn schweigend an. Irgendwann überkam sie das Bedürfnis, sich an ihn zu schmiegen. Sie fühlte sich ihm von Anbeginn so vertraut, das sie das Gefühl hatte sie würde zerreißen, wenn sie sich weiterhin fern hielt. Zudem, was hatte sie noch zu verlieren?

Erneut gab sie sich einen Ruck und robbte näher an Aslan heran, bis sich ihre Flanken berührten und schmiegte ihren Kopf unter den seinen.
Als sie seine Wärme spüren konnte atmete sie tief und spürte wie ihre Nervosität von ihr ab fiel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mondlichtjaeger.forumieren.com
Aslan
Wanderer
avatar

Rasse : Polarwolf


Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 22.08.16
Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Fr Sep 02, 2016 7:42 am

Dadurch das Avani nichts sagte, dachte sich Aslan nur seinen Teil und ging wirklich davon aus, das die Fähe ihn für verrückt hielt oder sonstiges. Der Rüde wusste nicht was er sagen sollte, geschweige denn wie er reagieren sollte. Am liebsten würde er einfach im Erdboden versinken und nicht mehr auftauchen.

Immer wieder kreisten ihre Worte durch seinen Kopf und wie sie sich dafür entschuldigte, das ihr Körper so reagierte. Also war es doch kein ganz schlechtes Zeichen. Dennoch war der Rüde hin und her gerissen und ahnte mit einer schlimmen Zukunft.

Als sich Avani allerdings weiter zu ihm legte, blinzelte der Wolf schnell und ließ dies natürlich sehr gerne zu. Vorsichtig drehte er sich noch etwas, sodass sie seine Wärme besser spühren konnte. Aslan hatte sehr weiches Fell und als Avani ihren Kopf unter seinen schob, hob der Rüde diesen an und legte ihn auf Avanis.

Er fühlte sich großartig und kam sich vor, Avani zu schützen, was ihn mit sehr viel Stolz erfüllte. Nur zu gerne würde er bei ihr bleiben und sie schützen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avani
Gründermutter
avatar

Rang : Gründermutter
Rasse : Thundrawolf
Geschlecht : Weiblich
Anmeldedatum : 06.10.14
Anzahl der Beiträge : 124

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Fr Sep 02, 2016 7:52 am

Avani fühlte sich sehr wohl und grummelte zufrieden, das ihr innerer Kampf, ob Aslan sie auch interessant finden würde, endlich beendet war.

Zudem freute sie sich das sie nun auch endlich jemanden gefunden hatte. Sie fand es zuvor schon immer toll zu sehen, wie Darz und Lubaya zueinander gefunden hatten. Schon immer hatte sie sich gefragt wie sich solch ein Zusammenschluss wohl anfühlte.

Neugierig hob sie ihren Kopf und lugte zu einem ebenfalls zufriedenen Aslan auf, welcher seinen Kopf auf den von Avani gelegt hatte. Vertrauensvoll hob sie ihren Fang und berührte erneut mit ihrer Schnauze die von Aslan. Diesmal jedoch absichtlich.

"Ich weiß nicht, aber ich glaube das wir uns getroffen haben könnte .. nun ja.. Bestimmung sein." warf sie ein und sah daraufhin wieder mit angeschmiegtem Kopf nach draußen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mondlichtjaeger.forumieren.com
Aslan
Wanderer
avatar

Rasse : Polarwolf


Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 22.08.16
Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Fr Sep 02, 2016 8:11 am

Diese Nähe war stark beruhigend und Aslan fühlte sich, als würde er sich endlich beruhigt haben. Die Gefühle hatten kamen ihm wie ein freier Fall vor, doch jetzt war Ruhe eingekehrt und er konnte zufrieden sein, was er auch deutlich war.

Glücklich schnaufte der Wolf und leckte sich über die Lefzen, bevor er spürte, wie Avani ihren Kopf anhob und ihn von der Seite anblickte. Sofort blickte er tief in die Augen von Avani und schloss sogar die Augen, als Sie ihre Schnauze an seine drückte. Aslan genoss es sichtlich und blinzelte schnell, als Avani ihren Kopf zurück zog.

Sanft schmunzelte der Rüde, als Avani ihren Gedanken äußerte. "Ein sehr schöner Gedanke.." begann er sanft und drückte seine Schnauze in ihr Fell am Hals, bevor er Sie wieder ansah. "Ihr habt mir ein neues leben geschenkt und ich hoffe, ich kann euch dies zurückgeben." sprach der Rüde nur ehrlich und musterte wieder ihre Augen, bevor er seinen Kopf an ihren lehnte.

"Danke Avani.." hauchte Aslan leise und gähnte einmal beherzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avani
Gründermutter
avatar

Rang : Gründermutter
Rasse : Thundrawolf
Geschlecht : Weiblich
Anmeldedatum : 06.10.14
Anzahl der Beiträge : 124

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Fr Sep 02, 2016 9:24 am

Avani genoss die Zuwendung Aslans und grummelte zufrieden. Aufmerksam lauschte sie seinen Worten, wobei ihre Ohren zuckten.

"Du bist mir nichts schuldig," antwortete sie zart und schloss ihre Augen. Erneut stille, jedoch diesmal eine angenehme, welche von dem stetigen rauschen des Wasserfalls begleitet wurde. Draußen begann es allmählich zu dämmern. Avani merkte wie sie von der ganzen Aufregung nun von Müdigkeit überrannt wurde.

Das sachte atmen von Aslan so wie sein beruhigender Herzschlag vernahm sie nur noch weit entfernt. Schließlich machte sie tiefe Atemzüge. Avani ward eingeschlafen.
Ihre Atmung ging regelmäßig, dabei hob und senkte sich ihr Brustkorb gleichmäßig. Zwischenzeitlich zuckten ihre Pfoten, als würde sie über eine weite Ebene davonlaufen.

Avani träumte. Sie träumte von einem schönen Frühlingstag. Die Sonne wärmte ihren Körper, das Rudel befand sich in der Nähe der Höhle. Alle fröhlich beisammen. Sie sah sich mit Welpen balgen.

Zwei weiße und ein kleiner schwarzer Wicht. Aslan kam zu ihnen und brachte etwas zu fressen mit. Sein stolzer Blick glitt über seine Erben und über sie. 

Dann wurde alles nebelig und Avani erwachte.

Es ward Tag hell in der Höhle. An der Steinigen Decke spiegelten sich die Reflexionen des Wassers.
Durch kleinen Augen blinzelte sie durch den Wasserfall, welcher glitzerte, als wäre er mit tausenden und abertausenden Diamanten besetzt. Verschlafen ließ sie ihren Kopf wieder in was weiches absinken und legte ihre Pfote über die Schnauze.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mondlichtjaeger.forumieren.com
Aslan
Wanderer
avatar

Rasse : Polarwolf


Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 22.08.16
Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Fr Sep 02, 2016 9:17 pm

Sanft lächelte der Rüder auf Wolfsart, als Avani ihm erzählte, das Sie ihm nichts schuldig sei. Aslan antwortete nicht darauf, nicht weil er keine Lust hatte, vielmehr, weil die Wärme von Avani ihn erneut müde werden ließ.
Beherzt gähnte der Wolf, schnaufte einmal kurz, bevor er dann ebenfalls einschlief, als er Avanis gleichmäßige Atmung vernahm.

Aslan fand sich in einem Traum wieder, wo es eigentlich nur Bilder von Avani gab, wie sie neben ihm her lief, zu ihm blickte und immer wieder waren da die wundervollen Augen, die tief in sein Inneres blickten.
Der Traum war ruhig und angenehm, doch ein Geruch, den Aslan im Unterbewusstsein wahr nahm, ließ ihn aufwachen und sofort den Kopf heben. Seine Augen brannten etwas in dem Licht, doch blickte er direkt in die Richtung des Wassers. Der Wind stand günstig und Aslan vernahm eine Fährte, die er schoneinmal gerochen hatte. Bei dem anderen Rudel.

Lautlos erhob sich der prächtige Rüde, trat bis an das Wasser heran und blickte hinaus. Durch den Wind wurden ihm einige kleinere Tröpfchen in die Augen geweht, weshalb er immer wieder sehr schnell blinzelte. Was sollte er nun tun? Ein leichtes knurren war zu hören und er blickte zu Avani, welche verschlafen ihre Pfote auf ihren Kopf legte.

"Sie sind hier.." sagte Aslan nur und schluckte einmal. Er konnte zwei Fährten ausmachen, doch könnten es auch mehr sein. "Warte hier.." sagte er sanft und schüttelte sich kurz. Er wollte seine geliebte Fähe beschützen und der Rüde hob schon jetzt die Lefzen, obwohl die anderen Wölfe nichteinmal ind er Nähe waren. Natürlich war er in Unterzahl, doch würde er bis aufs Blut kämpfen.

"Verhalte dich ruhig, ich werde sie packen.." sagte er noch sanft, bevor er aus der Höhle sprang und in die Richtung lief, aus welche der Geruch kam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avani
Gründermutter
avatar

Rang : Gründermutter
Rasse : Thundrawolf
Geschlecht : Weiblich
Anmeldedatum : 06.10.14
Anzahl der Beiträge : 124

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Fr Sep 02, 2016 10:14 pm

Im Moos liegend räkelte sich die cremefarbene Fähe, dabei blinzelte sie mit müden Augen in das Licht. Aslan ward bereits wach. Um genauer zu sein hellwach, denn er hatte eine Witterung aufgenommen, welche ihm nicht zu passen schien.

Als er ihr dann verkündete das jemand in der Nähe war, blickte sie fragend zu dem Rüden, welcher ihren Blick auf Grund das er mit dem Rücken zu ihr Stand nicht sehen konnte.

- Wer ist denn Sie? - , wunderte sich Avani und ließ verwirrt ein Ohr hängen, wagte aber nicht Aslan zu unterbrechen.

Allmählich rappelte Avani sich auf und streckte sich ausgiebig, begleitet von einem lauten fiepsenden Gähnen, ehe sie einige Schritte auf Aslan zu machte.
Sie bemerkte das der Rüde sehr angespannt war. Sein Nackenfell ward aufgerichtet und er kam ihr größer vor als er letzten Abend wirkte.

Als er ihr befahl in der Höhle zu bleiben, sich kurz schüttelte als würde er einen Gedanken abwerfen und einen auf Held machte, legte Avani ihren Kopf schief.

- Wen hat er denn gewittert? Was hat er nun vor? - , wunderte sie sich und trat zu dem Höhlenausgang um dem eiligen Aslan hinterher zu blicken, doch er ward schneller fort als gedacht.

"Und wieder allein."
, seufzte Avani und schüttelte den Kopf, "es wäre wohl besser ich suche Helios auf und bitte ihn die anderen zu informieren."

Kurz nahm Avani die Witterung auf und konnte nun auch ausmachen, in welcher Richtung sich die Fremden befanden. Auch sie vermutete das es zwei waren. Dem Geruch zu folge befanden sie sich bereits im Talkessel und kamen aus der Richtung des Nebeltals. Gut so, denn so konnte sie problemlos zu Helios. Eilig setzte sie sich in Bewegung, umrundete die Felswand und begab sich im Wolfstrab in Richtung Unterholz in der Nähe des Hochlandes. Sie musste auch nicht lange suchen, da hörte sie schon das ausgelassene Krächzten der Kolonie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mondlichtjaeger.forumieren.com
Aslan
Wanderer
avatar

Rasse : Polarwolf


Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 22.08.16
Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Fr Sep 02, 2016 10:24 pm

Aslan hatte nicht sehr viel Zeit gehabt sich von Avani zu verabschieden, doch hatte er nun ein Rudel gefuden, ein neues Zuhause und er Wolf würde dieses verteidigen. Die Wölfe die er gewittert hatte, waren die, welche ihn vor wenigen Tagen angegriffen hatten.
Ohne lange nachzudenken, preschte er in die Richtung, aus welcher die Fährte kam.

Aslan sprang über Stock und Stein und blieb Zähnefletschend vor den beiden Grauwölfen stehen. "Bis hier hin und nicht weiter..was wollt ihr?!" fragte Aslan und fletschte die Zähne zu gut er konnte. Sein Knurren wirkte mehr wie ein Grollen und der Wolf war in eine so aggressive Haltung gegangen wie er nur konnte.

Ohne lange zu zögern, rannte einer der Beiden direkt auf Aslan zu, doch dieser wich aus und verpasste dem Wolf einen tiefen Kratzer am Hinterlauf. "Geh uns aus dem Weg Bursche.." sprach der andere, doch zögerte Aslan nicht und rannte auf den großen Wolf zu, der mindestens genauso groß aussah wie er. Sofort sperang er ihm auf den Rücken und verbiss sich in dessen Nacken. Das große Gewicht von Aslan würde dem Wolf viel Kraft kosten..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avani
Gründermutter
avatar

Rang : Gründermutter
Rasse : Thundrawolf
Geschlecht : Weiblich
Anmeldedatum : 06.10.14
Anzahl der Beiträge : 124

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Fr Sep 02, 2016 10:46 pm

Avani hatte endlich die ausgelassene Kolonie erreicht. Diese ließen sich von ihrer Anwesenheit jedoch nicht stören. Sie hatten die Wölfin bereits registriert, ehe sie eingetroffen ward und nicht als bedrohlich eingestuft. Lauthals hielten diese weiterhin ihren Plausch.

Avani seufzte kurz.
"Helios? Heliooos?"
, rief sie den Anführer der Kolonie. "Nun schrei doch nicht so herum, ich bin ja nicht taub!", antwortete hinter ihr eine krächzende, raue Stimme. Avani wand sich um und erblickte einen großen schwarzen Raben, welcher über seine tiefschwarzen Kulleraugen weiße Male besaß.

"Helios ich brauche deine Hilfe! Die anderen sind alle unterwegs und es befinden sich zwei Fremde Wölfe in unserem Gebiet. Unser neues Mitglied Aslan hat sich auf den Weg gemacht um diese aufzuhalten, er kennt sie wohl" , versuchte sich kurz und Knapp an Helios zu wenden.

"Sind sie denn gefährlich?", wollte der Rabe wissen. "Ich weiß es nicht Helios, ich gehe davon aus. Zudem mache ich mir Sorgen um Aslan."

Helios überlegte kurz, dann nickte er ihr verständnisvoll zu und hob seine kräftigen Schwingen um sich in die Luft zu erheben. "Ich schicke meine Schnellsten Kameraden los um deine Freunde zu informieren. Ich selber werde deinem Aslan zur Unterstützung beiwohnen. Du werte Jägerin gehst zurück.", gab er den Ton an und Flog in den Himmel hinauf. Helios wusste, war dieses Rudel in Gefahr, konnten auch sie in Gefahr sein. Er kommandierte seine Kolonie und machte sich auf dem direkten Weg um Aslan zu finden, was auch nicht all zu schwer ward. Er musste nur dem Kampflärm folgen.

Auch Avani hatte sich wieder in Bewegung gesetzt. Zugig lief sie zur Höhle zurück und hielt dort Stellung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mondlichtjaeger.forumieren.com
Aslan
Wanderer
avatar

Rasse : Polarwolf


Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 22.08.16
Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   So Sep 04, 2016 2:49 am

Laut jaulte der Rüde, als er spührte, wie der andere Wolf, welchem er als erstes ausgewichen war, zurpckgekehrt war und ihm tiefe Kratzer an seinem rechten Hinterlauf verpasst hatte. Sofort schlug Aslan zurück, schnappte nach diesem, doch konnte er ausweichen. Aus Instinkt sprang Aslan zur Seite, was sich als richtig herausstellte, da der Zweite nun an der Reihe war und versuchte ihm am Nacken zu packen.

Aslan duckte sich und nutzte Die Chance, ehe er dem Rüden in den Hals biss und spührte, wie Blut in sein Gesicht spitzte, welches sich diagonal verteilte. Der Rüde jaulte, rannte sofort weg, doch war noch der Andere da.
Aslan drehte sich um konnte nur zur Seite springen, bevor ein Rabe angeflogen kam und dem Wolf in die Augen pickte, was ihn jaulend zum fliehen brachte.

Sofort lief Aslan hinterher, humpelte etwas, da es brannte, doch wollte er sein neues Zuhause verteidigen. Die Wärme des fremden Bluts in seinem Gesicht, erreichte nun auch seine Haut. Nach einigen Metern hörte Aslan auf zu rennen, beobachtete, wie der fremde Wolf einfach weiter lief und nicht zurück blickte.
Sofort sah der Rüde zu dem Raben und legte den Kopf schief. "Wer bist du?" fragte er nur.
“Helios. Avani hat mich benachrichtigt, das fremde Wölfe in das Revier eindringen. Offensichtlich hatte sie recht.“ antwortete der Rabe nur, bevor Aslan nickte. "Ich bin Aslan, ich muss zurück zu Avani.." sagte er sofort und blickte in die Richtung, aus welcher er kam.

Sofort lief Aslan los, leichte Sorgen plagten ihn und er erreichte wenige Momente später die kleine Höhle, wo er Avani erblickte und beruhigt schnaufte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avani
Gründermutter
avatar

Rang : Gründermutter
Rasse : Thundrawolf
Geschlecht : Weiblich
Anmeldedatum : 06.10.14
Anzahl der Beiträge : 124

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   So Sep 04, 2016 3:31 am

Avani trat nervös von einer Pfote auf die andere. Sie hoffte nur das es Aslan gut ging und dieser nicht geradewegs in einen Hinterhalt geraten ward. Denn selbst dann hätte Helios dem Rüden nicht mehr helfen können.

Schnell schüttelte sie den Gedanken von sich ab und lief mit pochendem Herzen von links nach rechts. Ähnlich einem Tiger im Zirkus, welcher in einem viel zu kleinen Käfig gehalten wurde. Wann würde sie endlich irgend etwas erfahren. Es schien ihr als würden Stunden vergehen bis sie endlich einen ihr bekannten Geruch vernahm. Ruckartig blieb sie stehen, angespannt mit langen Gliedmaßen. Ihr Kopf weit erhoben, die Ohren nach vorn schnellend. Ihre Augen fixierten den Waldrand auf der anderen Seite des Sees.

Wieder verging einige Zeit bis sie das pfeifende Geräusch von kräftigen Schwingen vernahm. Helios setzte zur Landung auf einem kleinen Felsen neben ihr an. "Nun werte Freundin", erhob Helios seine raue krächzende Stimme, "Ich bin eurer Bitte nachgekommen und habe euch euren Freund zumindest in ganzen Stücken wiedergebracht."

Avani machte große erschrockene Augen. Ward das soeben sein ernst? "Geht es Aslan gut?"

Helios beäugte sie auf Rabenart: "Werte Freundin, den Umständen entsprechend, aber er wird wieder."

Besorgt sah sie ihren gefiederten Freund an, schließlich sah sie aus den Augenwinkeln etwas weißes aus dem Unterholz humpeln. Avani zog eine besorgte Miene und eilte dem weißen Rüden mit dem leicht rot getränktem Fell entgegen um ihn mit ihrem Körper zu stützen. "Oh Aslan... was ist passiert?", schnaufte sie während sie sich zu dem Raben begaben. Im gleichen Moment ertönte ein Jaulen.

Avani riss ihren Kopf hoch... das waren Darz und Lubaya. Sie hatten eine Nachricht ... es gab einen Lebenden und verletzten Eindringling welcher von ihnen gestellt wurde...

"Mir scheint, dem Kerl wurde der Gar aus gemacht...", verkündete Helios beruhigt das der Feigling keine Verstärkung mehr anfordern konnte, falls dieser das vor gehabt hätte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mondlichtjaeger.forumieren.com
Aslan
Wanderer
avatar

Rasse : Polarwolf


Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 22.08.16
Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Mo Sep 26, 2016 1:24 am

Vorerst blieb der stolz aussehende Rüde stehen und ließ sich sanft von Avani stützen, als sich diese ihm näherte und ihm half. Es war ein stechender Schmerz, doch hatte Aslan nicht all seine Kraft verloren und stützte nicht mit seinem gesamten Gewicht auf Avani. "Die Rüden die mich verfolgten, sind in das Gebiet eingedrungen.." nuschelte er leise und blickte zu Helios, welchem er nur zunickte.

"Er hätte die Nacht nicht überlebt, ich habe ihm die Kehle tief aufgerissen.." sagte Aslan, als Helios mitteilte, das einem der Rüden, der Gar ausgemacht wurde. "Mir geht es gut.." sagte Aslan und leckte kurz über Avanis Ohr, als Helios nicht hinsah. Er wirkte beruhigend und wollte Avani auch beruhigen.

"Ich konnte sie nicht ehen lassen. Sie waren eingedrungen und mussten gestellt werden.." sagte Aslan entschlossen und seufzte nur mit einem tiefen Schnaufen, als er seinen Hinterlauf zu sehr beanspruchte.

"Geht es dir gut?" fragte Aslan dann nach einer Weile und blickte zum Wasserfall, oder zumindest in die Richtung, in welcher dieser lag. Was zwischen ihm und Avani war, konnte er sich selber nicht ganz erklären. Es war ein sehr schönes Gefühl und sein Herz raste, was Avani auch deutlich spüren konnte. Der so stolz aussehende Rüde, war nervös.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Avani
Gründermutter
avatar

Rang : Gründermutter
Rasse : Thundrawolf
Geschlecht : Weiblich
Anmeldedatum : 06.10.14
Anzahl der Beiträge : 124

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Sa Okt 01, 2016 9:12 pm

Aslan und Avani standen schließlich vor ihrem kohlschwarz gefiedertem Freund, welcher noch immer auf dem Stein direkt am See hockte und die beiden unter Augenschein nahm.
"Ja keine Sorge ich bin unversehrt.", besorgt sah sie zu seinen Verletzungen. "Du warst zuvor wohl nie so recht der Teamplayer?" , schloss sie offen ihren Gedanken und Führte Aslan in den See um die Wunden vom Wasser rein Spülen zu lassen. Sorgenvoll leckte sie Aslans Schnauze und über seine Augen um jene von dem Blut zu befreien.

Helios entging nicht, das er gerade an einem neuen zusammengeführtem Schicksal Anteil nahm. "Nun sagt werte Freundin? Soll ich die Turteltauben dann mal allein Lassen? Ich denke ich habe meine Pflicht erfüllt!", ungeduldig schlug der Rabe mit seinen kräftigen Schwingen.

Ertappt blickte Avani zu Helios: "Ich ähm ... ja ich danke dir Helios! Auf Bald!"

Helios schwang sich in die Lüfte, kraftvoll und elegant dem Himmel empor. Schließlich ward er von dannen geflogen.
Nun, nachdem Helios das Ausgesprochen hatte was beide seit kurzer Zeit zu verbinden schien, herrschte kurze Stille, ehe Avani schließlich das Wort ergriff: "Was machen deine Wunden?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mondlichtjaeger.forumieren.com
Rhyse
Gamma
avatar

Rasse : Timberwolf x Thundrawolf
Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 17.11.16
Anzahl der Beiträge : 7

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   So Jul 23, 2017 10:41 am

Zwei Eiskristalle wagten sich durch das Unterholz. Nun, eher der Besitzer dieser Eiskristalle. Und genau genommen waren das auch eher Augen, als Kristalle. Sein braun-schwarzes Fell war etwas zerzaust. Hier und da hatten sich kleine Zweige und Blätter verfangen. Es hing sogar ein kleiner Dornenzweig an seiner Seite. Die Augen starrten missmutig auf den Boden vor den Pfoten, aus der Kehle hörte man ein leises, sehr unzufriedenes Knurren. Auf einmal stockte der junge Rüde, irgendwas hielt ihn fest. Leicht erschrocken hob er den Blick und sah sich hastig um. „Wer auch immer das ist…“ presste er zwischen den zusammen gebissenen Zähnen hervor, während seine Blicke umherwanderten, aber niemanden fanden. „Lass…mich…los!“ befahl er und wollte sogleich weitergehen. Doch es sollte nicht dazu kommen. Das was ihn am Hinterlauf festhielt, ließ ihn nicht los. Schlimmer, es brachte ihn sogar zu Fall. Rhyse, so der Name des Jungen, rappelte sich auf, drehte seinen Kopf nun zu eben jenem Bein und knurrte die Schlingpflanze an, in welcher er sich verheddert hatte. „Bist du taub?! Loslassen sollst du mich! Wird’s bald!“ Als die Pflanze sich aber nicht großartig beeindruckt zeigte, versuchte Rhyse sich einfach loszureißen. Ganz klappte es nicht, er entwurzelte lediglich die Pflanze und schleppte nun auch diese mit sich herum.

Leise meckernd setzte er seinen Weg fort. „Blöde Idee!“ knurrte er. „Ich wäre lieber in der Höhle geblieben und hätte geschlafen. Aber sie muss mich ja unbedingt mitschleppen, hält es für nötig mir hier alles zu zeigen und dann…dann haut sie einfach ab und lässt mich allein.“ meckerte er weiter. Also eigentlich…bist du ja abgehauen. sprach er auf einmal weiter. Er hatte eine etwas andere Tonlage, doch war es unverkennbar er selber, der antwortete. „Bin ich gar nicht!“ antwortete er wieder mit der gewöhnlichen Tonlage. Du hast selber gesagt es sei dir zu langweilig!D..d…das stimmt gar nicht!

Er näherte sich einigen Büschen. Erleichtert seufzte er auf, diese erkannte er. Er hörte den Wasserfall, endlich war er wieder zurück. Mit deutlich besserer Laune trat er freudig auf die Lichtung und schaute sich um. Niemand war hier. Nur zwei weiße Wölfe. Er legte den Kopf etwas schief und wollte die Witterung aufnehmen um zu prüfen, wer diese beiden waren. Natürlich stimmt das! brach es einmal aus ihm heraus. Er rollte die Augen, wendete den Blick von den beiden Wölfen ab. „Nein…sie ist…Und was war das mit dem Raben?!Genau! Der Rabe! Rhyse setzte seine Schritte fort und setzte sich in das Ufer. Seine Eiskristalle starrten angespannt ins Wasser und beobachteten offenbar sein Spiegelbild. Ich höre!“Nun ähhh…..“ Versuchte Rhyse eine Erklärung für sein Spiegelbild zu suchen. Der sagte…irgendwer würde das Rudel angreifen und da…Warum verfolgst du mich eigentlich ständig!“ Knurrte Rhyse sein Spiegelbild an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sky
Gamma
avatar

Geschlecht : Weiblich
Anmeldedatum : 11.10.14
Anzahl der Beiträge : 14

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Mo Jul 24, 2017 9:30 am

Ich suchte mir laut trampelnd ein Weg durchs Unterholz, aber das war doch eigentlich leises schleichen oder? Hier und da erhoben sich Vögel schrill schimpfend aus dem Geäst der Natur und ich flog dahin mit ihnen wie immer. Was ich mit flog meinte, war doch klar, ich rannte und sprang immer soweit das ich für wenige Sekunden tatsächlich durch die Luft flog, jedenfalls gefühlt! Schliddern kam ich kurz zum Stehen und hörte jemanden mit sich selbst reden und dachte wie lustig das sei.

Schließlich nahm ich volles Tempo wieder auf und rannte los. Einige Zweige knackten unter mir und einige Büsche raschelten umher durch mich. Ich brach durch das Unterholz hinaus auf die Lichtung und sah da am Wasser eine Rute au die unbedingt gekaut werden musste, sie schrie quasi nimm mich, nimm mich! Ich schnaubte kurz, diese braun schwarze Rute brauchte es dringend, einmal durchkaue Programm. Ich stürzte mit vollen Tempo drauf zu, ich prallte mit einer Staubwolke gegen den Wolf „tschuldige..“ und biss genüsslich in die Rute und fing an drauf rum zu Kauen wie ein Weltmeister, es tat ja so gut!

Der Staub legte sich inzwischen wieder und ich war schön dabei diese Rute durch zu kauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rhyse
Gamma
avatar

Rasse : Timberwolf x Thundrawolf
Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 17.11.16
Anzahl der Beiträge : 7

BeitragThema: Re: Ort des Herzens   Mo Jul 24, 2017 10:48 am

Ich bin du…Trottel! knurrte er kurz darauf selber. Lenk gefälligst nichts vom Thema ab!Hey! Ich bin kein Tro…Waaaah! ANGRIFF!!“ Er stockte und schrie erschrocken als er auch schon nach vorne Richtung Wasser kippte. Irgendjemand hatte ihn geschupst. Doch er wurde festgehalten, etwas schmerzhaft vielleicht. Das war kein Angriff du Vollidiot! Jemand hat dich versehentlich angerempelt und dann festgehalten.. Rhyse stockte. „Oh…Achso...“ Er krabbelte wieder nach hinten und schaute über die Schulter. Er erblickte die Wölfin, wie sie freudig an seiner Route kaute. Es tat weh. „Danke…“ murmelte er, offenbar etwas widerwillig. „Du…ehm…kannst jetzt los lassen…“ Er legte den Kopf etwas schief und wartete ab. „Los lassen habe ich gesagt……Lass mich jetzt los…BIST TAUB?! LASS MICH VERDAMMT NOCHMAL LOS ODER ICH BEIß DIR DIE OHREN AB!!!!!“ Er knurrte wild drauf los, fast so als würde er jegliche Beherrschung, sollte er so etwas überhaupt besitzen, verlieren. Immerhin war er bei der Wölfin toleranter, als bei der Pflanze, welche er ja schon nach dem zweiten Mal bitten einfach herausgerissen und mit sich rumgeschleppt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ort des Herzens   

Nach oben Nach unten
 
Ort des Herzens
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Dieb des Herzens (Ace & Eve) (LIME)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Rollenspiel :: Neben RPG's-
Gehe zu: