StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Rhyse the raving Lunatic

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rhyse
Gamma
avatar

Rasse : Timberwolf x Thundrawolf
Geschlecht : Männlich
Anmeldedatum : 17.11.16
Anzahl der Beiträge : 7

BeitragThema: Rhyse the raving Lunatic   Do Jan 26, 2017 11:57 am




Eckdaten
Still about me


» NAME Rhyse
» TITEL the raving Lunatic
» GESCHLECHT Rüde
» ALTER 2 Jahre

» RANG
» RASSE Timberwolf x Thundrawolf

» GRÖßE 130 cm x 80 cm
» GEWICHT 38 kg


Der Spieler
The person behind



» SPIELER Alex, 22 Jahre
» REGELN Gelesen und einverstanden?
» ZWEIT CHARAS Asael, Scar

» ABWESENHEIT Er wird sich irgendwo ein ruhiges, einsames Plätzchen gesucht haben.

» QUELLE Wolf Kiley aus dem Wildfreigehege Nöttler Berg in Saerbeck / Foto by Kathi H. @ dawnthieves.de



Erscheinung
Never trust your eyes, you can be fooled


Aussehen:

Ein durchschnittlicher Wolf. Auffällig ist, dass er ein Mischling ist. Das Aussehen von seinem Vater, einem Timberwolf. Diese Rasse dominiert in seinen Genen auch gegenüber der anderen. Das auffälligste an ihm sind seine eisblauen Augen, welche er von seiner Mutter geerbt hatte. Sie lassen stehts einen eiskalten Blick vermuten, auch wenn es eigentlich nicht so ist. Besondere Merkmale oder Kampfnarben hat er bisher noch nicht.


Charakter
and I will never changing who I am


Charakter:


Rhyse ist jemand, der am ehesten temperamentvoll ist und auch unüberlegt handelt. Häufig ist er sehr forsch und ungestüm und bringt sich auch oft in Schwierigkeiten. Manche meinen, es würde ihm sogar schwer fallen, vor seinem Handeln, über die folgenden Folgen nachzudenken. Er tut es einfach nicht. Rhyse ist sehr provokant. Dies lebt er besonders dann aus, wenn er anfängt zu sticheln, oder kleine beleidigende Spitznamen zu verteilen. Sein loses Mundwerk, hat ihn einen besonderen Platz eingebracht, der der am meisten Anschiss bekommt.

Auf der anderen Seite jedoch, hat Rhyse auch gern seine Ruhe, kann nur schwer Mitleid für Artgenossen oder anderen Wesen empfinden und scheint die Gesellschaft anderer auch nicht immer zu schätzen.

Einige sagen ihm nach, er sei unberechenbar. In einem Moment kannst du dich noch ganz nett mit ihm unterhalten und im nächsten bricht er dir dein Genick, ohne Vorwarnung. Man sollte ihm nie ohne eine gewisse Vorsicht gegenüber treten, da es so wirkt, als hätte er einen Schalter im Kopf, nur das keiner die genauen Gründe für das Umschalten kennt oder voraussehen kann.

STÄRKEN
    # Keine Scheu
    # Kräftig
    # Lässt Worte eher weniger an sich heran
    # Kann verbal auf alles Kontern
    # Geborener Lügner und Schwindler


    VORLIEBEN
    # (manchmal) seine Ruhe
    # Der Kampf
    # Wortgefechte
# Andere zu provozieren und anzustacheln


   
SCHWÄCHEN
    # Leicht Reizbar
    # Scheut keinem Kampf, egal wie niedrig seine Chance sind, er überschätzt sich gerne
    # Unberechenbar
    # Hat viele Merkmale einer soziophatischen Veranlagung
    # Manchmal Kleptomanisch
# „etwas“ verrückt
# Handelt unvorsichtig und unüberlegt


    ABNEIGUNGEN
    # Führungspersönlichkeiten     # Großer Tumult
# (manchmal) Gesellschaft
# Langeweile
# Befehle ihm Gegenüber

   



Vergangenheit
Sometimes we only want to forgive and forget


Familie:


» MUTTER
Seine Mutter war die schöne und sehr liebevolle Fähe Luri. Von ihr erbte er seine Augen. Rhyse hat sie sehr geliebt. Leider starb sie schon früh.

» VATER
Nach seinem Vater sollte man lieber nicht fragen. Fragt die, die es wissen könnten.

» GESCHWISTER
So weit er weiß, sind alle seine Geschwister in jener Nacht ums Leben gekommen, in der auch seine Mutter starb.


» GEFÄHRTIN
Um eine Gefährtin hat Rhyse sich noch keine Gedanken gemacht. Bisher hatte er auch nicht besonderes Interesse an Artgenossen, in dieser Hinsicht, gezeigt.



» NACHWUCHS
Ohne Gefährtin gibt es auch keinen Nachwuchs.

» SONSTIGE
Durch seine Cousine kam er in das Rudel. Sie hat ihn „hier her mit geschleppt“, weil er „nicht auf sich selber aufpassen könne“.



Herkunft/ STORY:

So lang ist Rhyses Geschichte noch garnicht. Als Welpe wuchs er wohl behütet bei Mutter und Vater, zusammen mit seinen Geschwistern aus dem Wurf aus. Die kleine Familie wollte sich ein eigenes Rudel aufbauen. Sie lebten Glücklich, bis zu jener Nacht die alles veränderte. Die Nacht in der seine Mutter und seine Geschwister starben, die Nacht die seinen Vater so sehr verändert hatte. Auch an Rhyse hat diese Nacht seine Spuren hinterlassen.

Er lebte noch einige Zeit bei seinem Vater, solange bis Rhyse abhaute. Wenn er das nicht getan hätte, würde er heute warscheinlich ebenfalls tot sein. Er reiste alleine umher, um eine neue Bleibe zu finden. Nicht lange danach, lief er Avani über den Weg. Nur wiederwillig kam Rhyse mit, da er der Meinung war, er sei schon alt genug und könne selber auf sich aufpassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Rhyse the raving Lunatic
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Lunatic] Am Ziel!
» Yuuki Terumi (Fertig)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Charaktere :: Das Rudel :: Mitglieder :: Rüden-
Gehe zu: